Fußbad für kalte Füße

Kalte Füße sind in der kalten Jahreszeit keine Seltenheit und können mit einem passenden Fußbad so richtig schön aufgeheizt werden. Da ich ebenfalls zu den Leidesgenossen von kalten Füßen gehöre, bereite ich mir sehr oft ein Fußbad vor. Da ich nach einem Fußbad oft nach einer kurzen Zeit wieder kalte Füße habe, habe ich mir einen elektrischen Fußwärmer angeschafft aus dem Hause Beurer. Diesen verwende ich sehr gerne beim gemütlichen auf der Couch lungern oder wie jetzt gerade beim schreiben meiner Beiträge auf diesem Blog. Dies ist wirklich sehr praktisch, da ich so durchgehend warme Füße habe, was sich auf mein Wohlbefinden positiv auswirkt. Da aber ein Fußwärmer die Fußpflege nicht ersetzen kann, gehört ein entspanntes Fußbad immer noch zu meinem Pflegeprogramm. Besonders ein Fußbad mit einem Badezusatz, welcher kalte Füße durchblutet und aufwärmt. Da ich ein Fan von ätherischen Ölen bin und sehr gerne eigene Badezusätze kreiere, habe ich auch den passenden Badezusatz für kalte Füße für Sie parat. Hier das Rezept für ein Fußbad bei kalten Füßen:

Das brauchen Sie:
1 Esslöffel Olivenöl, 3 Tropfen Zypressenöl
3 Tropfen Rosmarinöl, ½ Tasse Sahne

So geht’s:

  • Vermischen Sie alle Zutaten in der ½ Tasse mit Sahne und füllen die diesen Badezusatz in das Badewasser in einer Schüssel oder falls vorhanden in ein Fußsprudelbad.
  • Genießen Sie das Fußbad für etwa 15 Minuten und packen Sie Ihre Füße anschließend in warme Wollsocken ein.

Das Fußbad für kalte Füße verfügt über Durchblutungsfördernde Eigenschaften und wirkt zudem antiseptisch!




Be Sociable, Share!

Ein Gedanke zu „Fußbad für kalte Füße

  1. Pingback: Gutschein für das Balance Institut in Hannover « Wellness Hannover

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>